Junges Schauspielhaus Zürich



Antonio Viganò

Antonio Viganò

Der italienische Regisseur, Autor und Schauspieler Antonio Viganò gründete 1985 das Teatro Ribalta in Bozen, das mit den Produktionen „Scadenze“ 1991, „Fratelli“ 1993 und „Ali“ 1995 dreimal „Lo Stregagatto“, den Preis des italienischen Theaterinstitutes für Kinder- und Jugendtheater gewann. Am Theater an der Sihl in Zürich inszenierte er „Samarcande“ (2003) und „Schneeweiss“ (2004). Seine Produktionen „Ali“ und „Schneeweiss“ wurden zum „Festival Blickfelder“ eingeladen. Für das Junge Schauspielhaus inszenierte er „Fratelli“ nach Carmelo Samonà.

Partner des Schauspielhauses Zürich

Magazin/Blog RSS

Expand/Collapse